Dreier GG

Horst Dreier

Grundgesetz Kommentar 2. Auflage

Band 2 Artikel 20-82

Mohr Verlag

 

Die im Jahre 2004 begonnene Zweitauflage des Grundgesetz Kommentars wird nunmehr mit dem zweiten Band fortgesetzt, der in umfassend überarbeiteter, durchgängig aktualisierter und erweiterter Fassung erscheint.

Mit dem Artikel 20-82 erfasst er den Kernbereich des Staatsorganisationsrechts und damit ein Rechtsgebiet, das seit der Erstauflage besonders in Bewegung geraten ist.

Die Neubearbeitungen verschaffen zuverlässig Aufschluss über aktuelle Fragen der demokratischen Legitimation, des Parteiverbots, der Abgeordnetenimmunität, der Abstimmung im Bundesrat, der Grenzen des Verordnungsrechts oder der Bundestagsauflösung.

Beibehalten wurde die gute Gliederung, die einheitlich bei jedem Artikel zur Anwendung kommt. Der Kommentar schenkt somit der Herkunft und Entstehungsgeschichte der grundgesetzlichen Bestimmungen wie ihren internationalen, supranationalen und rechtsvergleichenden Bezügen weiterhin besondere Aufmerksamkeit. Weitere Informationen unter www.mohr.de

Horst Dreier
Grundgesetz
Band I, Art. 1 -19 GG
2. Auflage 2004
1741 Seiten
Verlag: Mohr Siebeck Tübingen
www.mohr.de
ISBN 3-16-148233-6
Preis: 179,00 Euro Subskriptionspreis

Die Neuauflage des Dreier bringt das Werk auf den Rechtsstand von 2004. Der Kommentar hat sich bereits in der ersten Auflage seinen Platz als Standartwerk neben dem altbekannten Maunz/Dürig erobert. Der vorliegende Band 1 enthält die Kommentierung der Grundrechte.
Wie schon in der Vorauflage, so erfolgen auch die Erläuterungen nach dem Schema: Entstehungsgeschichte, internationale Bezüge, Erläuterungen, Verhältnis zu anderen GG-Bestimmungen. Die Erläuterungen sind sehr ausführlich und erfassen die gesamte Rechtsprechung des BVerfG. Auch die Literatur, insbesondere die Ansichten der anderen Grundgesetz-Kommentare sind in die Erläuterungen eingearbeitet worden. Die Kommentierung ist auch aktuell und erwähnt zu Art. 5 GG verschiedentlich das Internet. Hierzu bleibt der Kommentar aber sehr zurückhaltend und oberflächlich. Die Besonderheiten dieses weltweiten Medium und die internationalen Bezüge werden hier ebensowenig ausgeführt, wie auch die das Stichwort email nur bei zur Petition aufgeführt ist. Während sich zum Folterverbot oder zum Lauschangriff eine Vielzahl an Stichworten findet, sucht man z.B. zum Brechmitteleinsatz der Polizei nichts. Auch die Verfahrensdauer von Gerichtsverfahren wird nur kurz erwähnt, nicht aber weiter ausgeführt.
Verständlicherweise kann auch ein Großkommentar nicht sämtliche Stichworte und Streitpunkte in Literatur und Rechtsprechung ausführlich behandeln, es sei denn das Werk wäre auf den Umfang eines Staudingers angelegt. Trotzdem ist der Kommentar doch ziemlich ausführlich und umfassend, so daß er auch in der Neuauflage als Standartwerk empfohlen werden kann.

Abgerundet wird das Werk durch eine Fundstellenkonkordanz, in der die amtliche Sammlung, die JZ und die NJW als Fundstelle angegeben werden. Weiterhin findet sich eine Schlagwortliste der Leitentscheidungen des BVerfG. Letztlich findet sich in dem Einzelband auch ein Stichwortverzeichnis, was bei einem mehrbändigen Kommentar nicht unbedingt üblich, aber sehr vorteilhaft ist.

17.12.2005
Rechtsanwalt Joachim Back
Hanau
 

 

[Home] [Impressum] [Computer-Bücher] [Medizin-Bücher] [Jura-Bücher] [Gesetze] [Strafrecht] [Bürgerl Recht] [RVG/Streitwert] [ZPO/FGG] [Familienrecht] [Wettbewerbsrecht] [Wirtschaftsrecht] [Arbeitsrecht] [Sozialrecht] [Medienrecht] [Steuerrecht] [Verwaltungsrecht] [Verfassungsrecht] [Völkerrecht] [ausländisches Recht] [Formularbücher] [Software] [Partner] [Inhalt A - Z] [Autoren] [Belletristik] [Links] [Outside] [Urteile] [Belletristik allgem.] [Wirtschaftsfachbücher] [Musik CDs] [Pädagogikbücher] [Architekturbücher]