Frauenfussball der lange Weg zur Anerkennung

Rainer Hennies , Daniel Meuren

Frauenfussball - der lange Weg zur Anerkennung

Verlag Die Werkstatt

Große internationale Erfolge haben den deutschen Fußballfrauen endlich die öffentliche Aufmerksamkeit eingebracht, die sie verdienen. 2003 und 2007 wurden sie Weltmeisterinnen, 2005 Europameisterinnen. Auch bei den bevorstehenden Turnieren zählen sie zu den heißen Favoritinnen: im kommenden Sommer, wenn es in Finnland um den EM-Titel geht, und vor allem 2011, wenn in Deutschland die Weltmeisterschaft stattfindet und alle Fans auf ein neues Sommermärchen hoffen. Erstmals wird in diesem Buch die Geschichte des Frauenfußballs ausführlich erzählt: von den Anfängen in England eingangs des 20. Jahrhunderts, über die Verbote durch offizielle Verbände bis zum Neubeginn in den 1970er Jahren. Internationale Turniere, deutsche Bundesliga und Nationalelf werden ebenfalls zum ersten Mal in Buchform präsentiert.

Kommentar der Redaktion: In den 70er Jahren gab es noch richtig Machogehabe gegen den Frauenfussball. Heute ist der Frauenfussball längst etabliert und was die internationalen Titel anbelangt läuft die Frauen Nationalmannschaft den Männern gerade etwas den Rang ab. Die Begeisterung ist zwar noch nicht so hoch wie bei den Männern, aber die Frauen sind auf einem guten Weg. Mädels macht weiter so.

[Home] [Suche] [Impressum] [Computer-Bücher] [Medizin-Bücher] [Jura-Bücher] [Jurabücher 2008] [Links] [Outside] [Urteile] [Belletristik allgem.] [Krimis] [Comics] [Romane] [Bildbände] [Sportbücher] [Zeitgeschichte] [Gruselgeschichten] [Wirtschaftsbücher] [Gesundheitsbücher] [Biographien] [Historische Literatur] [Religion und Esoterik] [Hörbücher] [Politik und Satire] [Kochbücher und Diät] [Reiseführer] [Geschenkbücher] [Ratgeber] [Wirtschaftsfachbücher] [Musik CDs] [Pädagogikbücher] [Architekturbücher] [Philosophie]