Vestalinnenfeuer

Sherri Smith , Susanne Äckerle

Vestalinnen Feuer

Knaur

Rom im Jahre 63 v. Chr.: Eine der sechs vestalischen Jungfrauen ist gestorben, und ihre Nachfolgerin wird gesucht. Das Los fällt auf die sechsjährige Aemilia. Eigentlich ist das eine Ehre, doch das Mädchen ist todunglücklich, denn die nächsten dreißig Jahre wird sie im Tempel verbringen und der Göttin dienen, das Feuer hüten und keinen Kontakt zu ihrer Familie mehr haben. Männer sind tabu, doch dann lernt sie den griechischen Sklaven Lysander kennen. Zwischen den beiden entbrennt eine verbotene Leidenschaft, die beide in tödliche Gefahr bringt

Susanne Aeckerle, 1942 in Lindau/Bodensee geboren. 1975 Mitbegründerin des ersten deutschen Frauenbuchladens in München. Später Geschäftsführerin eines Schallplattenvertriebs und Herausgeberin einer Frauenmusikzeitschrift. Von 1981 bis 1990 Redakteurin und Chefin vom Dienst bei der Zeitschrift ''Emma''. Sie lebt heute als Übersetzerin, Herausgeberin und freie Lektorin in München.

[Home] [Suche] [Impressum] [Computer-Bücher] [Medizin-Bücher] [Jura-Bücher] [Jurabücher 2008] [Links] [Outside] [Urteile] [Belletristik allgem.] [Krimis] [Comics] [Romane] [Bildbände] [Sportbücher] [Zeitgeschichte] [Gruselgeschichten] [Wirtschaftsbücher] [Gesundheitsbücher] [Biographien] [Historische Literatur] [Religion und Esoterik] [Hörbücher] [Politik und Satire] [Kochbücher und Diät] [Reiseführer] [Geschenkbücher] [Ratgeber] [Wirtschaftsfachbücher] [Musik CDs] [Pädagogikbücher] [Architekturbücher] [Philosophie]